pflanzen

Wir pflanzen Kakaobäume und lassen sie in einem festgelegten Zyklus, der mit den lokalen Bodenverhältnissen verbunden ist, heranwachsen. Wir wenden überlegte, durchdachte und respektvolle Anbaumethoden an, die die Biodiversität des Landes stimulieren. So respektieren wir den außergewöhnlichen Boden in Ecuador.

pflegen

Zurückschneiden, bewässern und prüfen. An guter Pflege mangelt es nicht, um die ausgezeichnete Qualität des Kakaos gewährleisten zu können. Wir messen unseren Anbauten die gleiche Bedeutung bei als unseren Pralinen.

ernten

Das Pflücken der Kakaofrüchte ist ein wichtiger Augenblick im Herstellungsprozess der Schokolade. Es ist ein Schritt, der ein ganz besonderes Knowhow und viel Geduld verlangt. Die Lebensfähigkeit und die Nachhaltigkeit der Zucht hängen von einer methodischen und korrekten Bewirtschaftung des Bodens ab.

extraktion

Extraktion der Kakaobohnen mit Fruchtfleisch aus der Hülse Das Schälen ist ein beeindruckender Arbeitsvorgang, bei dem die Kakaobohnen aus ihrer Hülse entfernt werden. Wenn die Hülsen leer sind, werden sie als Kompost verwendet, um den Boden anzureichern. Weiter wurde die Anlage so eingerichtet, dass sie die Wasserversorgung begünstigt und so zu Wassereinsparung führt. Alles wurde eingerichtet, um die natürlichen Mittel zu erhalten.

fermentieren/trocknen

Der Fermentierung- und Trockenprozess ist ein entscheidender Schritt, in dem die Aromen und die Kraft des Kakaos erzeugt werden. Die Intensität unseres Kakaos hängt von diesem Herstellungsvorgang ab. Die Bohnen werden täglich gewendet und immer wieder geprüft, um dafür zu sorgen, dass der Fermentierungsprozess perfekt und homogen abläuft.

prüfen

Der Prüfungsvorgang ist eine besonders spezifische Arbeit. Jede Ladung Kakaobohnen wird geprüft und für eine sorgfältige Nachverfolgung während des gesamten Prozesses identifiziert. Von jedem Los werden willkürlich 50 Bohnen ausgewählt und mittig durchgeschnitten. Danach werden ihre organoleptischen (Geschmack & Geruch) Qualitäten bewertet. Knowhow ist auch hier das A und O.

verpacken

Die frisch getrockneten Bohnen werden von unseren Sachverständigen geprüft, eingesackt und gekennzeichnet. Zwischen der Zeit der Blüte eines Kakaobaumes und dem Verpacken vergehen zirka 210 Tage. Geduld ist auch hier eine Tugend.

transport

Die Kakaobohnen per Schiff zu den Werkstätten transportiert. Dort werden sie in eine Kakaomasse umgewandelt. Danach folgen selbstverständlich noch viele andere Herstellungsvorgänge, bis dann unsere Praline bei Ihnen landet.

unseren eigenen kakaoanbau

Unser eigener Kakaoanbau befindet sich in Ecuador, Süd-Amerika, in der Umgebung von Guayaquil. Diese Region bietet die idealen Lebensbedingungen für die Entwicklung von Kakaobäumen. Das günstige Klima, der ideale Boden und das Knowhow unserer örtlichen Landwirte garantieren zusammen die hervorragende Qualität unserer Schokolade. Die Kakaoanbauer beherrschen wie kein anderer den Fermentierungsprozess, der die Freisetzung der kennzeichnenden Aromen der Kakaobohnen bewirkt. So kommt unsere Schokolade zu ihrem einzigartigen, typischen und reichhaltigen Geschmack.